Externer Link: http://www.dena.de/de/themen/thema-strom/
Kontakt
Schnellsuche

Objektsicherung

Schützen Sie Ihr Eigentum vor Brand und Einbruch.

Mit ausgefeilten Lösungen stehen wir Ihnen zur Seite.

Brandmeldeanlagen und Rauchwarnmelder

Brandmelder und RauchmelderZwar sind Rauchwarn- und Brandmeldeanlagen im privaten und teilweise auch im gewerblichen Bereich nicht gesetzlich vorgeschrieben[1], dennoch würden wir den Einsatz immer befürworten um Schutz vor größeren Schäden zu bieten. Wenn wir wissen, dass in Deutschland täglich zwei Menschen bei Bränden sterben, kann ein Rauchmelder zum Lebensretter werden. Sein Einbau ist daher unabkömmlich.

Derzeit gibt es viele verschiedene Varianten von Rauch-[2] und Brandmeldern[3]. Ein Standard-Melder löst bei einer bestimmten Rauchentwicklung ein Signal aus, dass die Personen im Gebäude warnt.

Moderne Brandmelder können zudem automatisch das Licht anschalten, so dass die Fluchtwege ausgeleuchtet sind. Sie sind in der Lage, Dachfenster zu öffnen, um einen schnelleren Rauchabzug zu gewährleisten. Es ist sogar möglich, dass Sie, falls Sie als Eigentümer nicht im Haus sind, automatisch per SMS vom Meldesystem informiert werden oder dass eine Information direkt an die Feuerwehr geleitet wird.

Alarmanlagen

AlarmanlagenAlarmanlagen sind in der üblichsten Ausführung häufig Einbruch- Meldesysteme. Sie dienen zunächst jedoch der Abschreckung vor Einbrüchen und Diebstählen. Alarmanlagen können so ausgestattet sein, dass im Notfall direkt die Polizei oder der Sicherheitsdienst informiert wird.

Gegensprechanlagen

Eine Gegensprechanlage sorgt für Komfort und Sicherheit. Über das Telefon kann zunächst bequem Kontakt zum Gast aufgenommen werden. Möglich ist zudem der Anschluss einer Video- Überwachungsanlage. Ungebetenen Gästen muss so kein Einlass gewährt werden.

Zugangssicherungen

ZugangssicherungenSie entscheiden, wer wann Ihr Eigentum betritt. Mittels modernen Techniken zur Zugangskontrolle schaffen Sie sichere und komfortable Lösungen. Die Auswahl der Identmittel sind breit gefächert. Ob Zahlencode, Transponder, Magnetstreifenkarte oder Funk- bzw. Infrarot-Signalträger - die Entscheidung liegt bei Ihnen. Schwere Einkaufstaschen muss man heutzutage nicht mehr abstellen, um in der Tasche nach dem Schlüssel zu suchen. Die Technik der Zeit öffnet dem Berechtigten berührungslos[4] die Tür.

Abwesenheitsschaltungen

Neben Komfort schaffen diese Installationen Sicherheit. Beim Verlassen von Haus oder Wohnung betätigen Sie nur einen einzigen "ALLES-AUS-Taster". Damit wird das Licht im ganzen Haus ausgeschaltet, die Heizung abgesenkt, die Rolläden bei Dunkelheit herunter gefahren der Herd gesperrt ebenso schalten sich alle Steckdosen aus.

Mit nur einem Tastendruck haben Sie Sicherheit. Ein übersichtliches Display zeigt zur Kontrolle alles an. Selbst, ob alle Fenster im Haus geschlossen sind.

Anwesenheitssimulation

Fortan können Sie Ihr Haus mit einem Gefühl von Sicherheit verlassen. Denn für Aussenstehende wird Anwesenheit simuliert. Duch das automatische Einschalten von Licht oder Radio in verschiedenen Abständen oder durch das hinauf- oder herunterfahren von Rolläden werden Einbrecher abgeschreckt. Es ist nicht nur eine Schaltung nach gleichem Schema möglich. So können Aufnahmen z. B. der letzten Wochen im bewohnten Zustand während Ihrer Abwesenheit abgerufen und abgespielt werden.

Passend zum Thema:

Kommunikationstechnik: Telefonanschluss, Telefonanlagen und komplexe Gebäudekommunikationssysteme.

Lichtinstallation: Raumbeleuchtung und ausgefeilte Lichtszenen.

Standardinstallation und Erweiterung: Was versteht man eigentlich unter einer Standardinstallation? Wie lässt sich diese sinnvoll erweitern?

Alt- und Neubauinstallation: Vom Auswechseln eines Leuchtmittels im Bestand bis zur Elektroinstallation Ihres Neubaus.

Kleinteiliges und Reparaturen: Ein Bewegungsmelder fehlt? Notwendige Reparaturen oder auch Nachrüstarbeiten.

Elektroplanung: Wir sind noch immer in der Lage, auch anhand einfacher Grundrissdarstellung auf Papier die Installationen zu planen.

auch interessant:

Klima und Komfort: Aktiver Sonnenschutz, Fußbodenheizung und keinen Staubsauger mehr schleppen.

Multimedia@Home: TV, Audio, EDV, Telefon, Fax, Internet. Aus einer Installationsdose.

Energie sparen oder erzeugen: Sparen an der Heizung? Oder besser intelligent steuern? Was bietet Ihnen aktuelle Technik?

Linkliste

Top-Suchbegriffe