Externer Link: http://www.dena.de/de/themen/thema-strom/
Kontakt
Schnellsuche

Messen und Veranstaltungen

  • Light+Building 2010
  • vom 11.-16.04.2010 in Frankfurt/Main
belektro

Als Weltleitmesse für Architektur und Technik bündelt Light+Building an einem Ort die für die Gebäudeplanung relevanten Bereiche Licht und Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Das Erfolgsrezept der Light+Building ist ein Konzept, das der gegenwärtigen Entwicklung entspricht: Drei Branchen, eine Messe, kompetent, systemübergreifend und zukunftsorientiert.

Vom Investor über den Architekten und vom Ingenieur bis hin zum Fachplaner, Handwerker und Betreiber sowie dem Groß- und Einzelhandel ist die Light+Building für alle an Konzeption, Planung und Bewirtschaftung von Gebäuden beteiligten Fachleute das Branchenereignis 2010.

Innovationen, Trends und Wissensaustausch stehen im Mittelpunkt, wenn die Light+Building den neuesten Stand der Technik reflektiert. Und das ist noch nicht alles – parallel zur Light+Building findet die ACS – Computersysteme im Bauwesen – statt.

  • Weitere Informationen:

www.light-building.messefrankfurt.com

  •  
  • Hannover Messe 2010
  • vom 19.-23.04.2010 in Hannover
belektro

Die Hannover Messe ist der ideale Ort, um sich das neueste Industrie-Know-how zu sichern. Sie ist seit 60 Jahren der führende Marktplatz für wegweisende Technologien, Werkstoffe und Ideen. Von einer klassischen Komponenten-Messe entwickelte sie sich zur Plattform für komplette Prozesslösungen. Und zum wohl wichtigsten Technologieereignis weltweit.

  • Weitere Informationen:

www.hannovermesse.de

  •  
  • belektro 2010
  • vom 06.-08.10.2010 in Berlin
e/home

Zur Lösung wesentlicher Aufgaben in der Gebäudetechnik ist Strom das verbindende Element. Produkte wie Schalter, Stecker oder Geräte sind für die Anwendung unumgänglich. Vernetzung und Energieeffizienz machen Systeme zukunftsfähig. Geringe Betriebskosten, Zeitersparnis, sowie Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind die Anforderungen der Kunden. Trend und Marktchance ist die Aufwertung und Modernisierung einer Immobilie durch hochwertige Gebäudeausrüstung.

Mit branchenübergreifenden Lösungen und funktionsfähigen Qualitätsprodukten zu Komfort, Sicherheit und Effizienz nimmt die Elektrobranche eine führende Rolle ein, die aktuellen Herausforderungen zukunftsgerichtet umzusetzen.

  • eHome
  • vom 06.-08.10.2010 in Berlin
GET Nord

Die ehome ist eine einzigartige Kommunikationsplattform für alle Marktteilnehmer, die Lösungen für zeitgemäßen und künftigen Wohnkomfort anbieten.

Neues aus der Branche

  • 2010-02-12: Gira Unterputz-Radio RDS
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Das Gira Unterputz-Radio RDS passt zu Ihrer Unterputzinstallation – wie Lichtschalter und Steckdosen. Auch anstelle einer vorhandenen Steckdose. Das vermeidet lästige Kabel.

Dank kapazitivem Sensorfeld und hochwertigem Displayist die Bedienung intuitiv. Die Lautsprecher können direkt neben dem Radio oder mit einer 2-adrigen Leitung in einer Entfernung von bis zu 20 m angebracht werden.

Licht und Musik mit einem Tastendruck: Sind am integriertem Nebenstelleneingang ein Automatikschalter oder die Badezimmerbeleuchtung angeschlossen, wird mit dem Licht auch das Radio automatisch ein- und ausgeschaltet.

  • 2009-11-12: Osram Color-e-Motion Carre
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Durch sein kompaktes Design vereint COLOR-e-MOTION Carre flexible und kreative Lichtlösungen in einem. Die Kachel ist im Format 250 mm x 250 mm mit 16 RGB-LED erhältlich. Aussagekräftige Modernität bei Lichtinstallationen in Restaurants oder als innovativer Fließenersatz in Shops und Wellnessbereichen.

Die Ansteuerung erfolgt mit einer Wallmount Unit und einer ptionalen IR Fernbedienung zur Synchronisierung von bis zu 60 COLOR-e-MOTION Carres, eine Gesamtfläche von knapp 4 m2.

  • 2009-05-22: Siedle bietet Klingeltöne für Zuhause
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Jetzt ist es soweit: Klingeltöne für die Haustelefonie. Siedle bietet den kostenlosen Download von Klingeltönen für Haus- und Freisprechtelefone auf der Website an. Dazu gibt es eine animierte Darstellung der Plug-and-Play-Programmierung.

Viel Vergnügen.

  • 2008-04-06: Flexibel und jederzeit erweiterbar: IP-Türsprechanlage eröffnet eine neue Dimension der Vernetzung
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Problemlos gelingt die Anbindung der Türsprechanlage an den PC oder an beliebig viele Video-Hausstationen. Einfach und schnell lässt sich die neue IP-Türsprechanlage von Ritto per Ethernet in ein bestehendes Gebäudesystem integrieren. Denn mit DSL hat die Datenübertragung per Internet Protocol (IP) nicht nur im gewerblichen Bereich, sondern auch in viele Privathaushalte längst Einzug gehalten.

Die Daten der Internettelefonie (Voice over IP), des Internet-Fernsehens und des Surfens im World Wide Web laufen im Router zusammen. Dieser Übertragungsweg per Netzwerk ermöglicht auch die Einbindung der Tür- und Gebäudekommunikation. Die Ritto IP-Türsprechanlage mit Ethernet-Anschluss funktioniert unter einfacher Zuhilfenahme eines IP-Schaltgeräts mit integriertem Trafo für den Türöffner. Einmal ins Heim-Netzwerk integriert lässt sich die Türstation auf Wunsch auch bequem vom PC steuern. Ans Ethernet des Gebäudes angeschlossen, können über die IP-Türsprechlösung von Ritto bis zu 300 Türstationen und 500 Innensprechstellen miteinander vernetzt werden. Zudem sind unbegrenzt viele Gesprächs- und Videoverbindungen parallel möglich.

Schaltzentrale für die IP-Türsprechanlage in Großobjekten ist der Netzwerk-Schrank, in dem Switch, Patchpanel und Patchkabel zum Einsatz kommen. Per Datenleitung werden die Signale von der IP Edelstahl-Türstation Acero an die IP Video-Hausstationen übermittelt – bei Bedarf auch an den PC.

  • 2008-04-06: Deckendose für Brandschutzdecken F30-F90 / Umhüllender Dämmschichtbildner schäumt im Brandfall auf - keine aufwändige Umkofferung erforderlich
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Der Hersteller Kaiser GmbH & Co. KG (Schalksmühle) berichtet über eine Zulassungserweiterung für die Hohlwanddose „HWD 90“. Sie darf jetzt auch in Installationsschächten und -kanälen der Feuerwiderstandsklasse I30-I90 verwendet werden. Zudem ist die Zulassung der Brandschutzdosen auf Brandschutzwände mit Allgemeinem Bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (ABP) erweitert worden. Als Neuheit stellte Kaiser erstmals eine Installationsdose für Brandschutzdecken vor. Sie gewährleistet die Feuerwiderstandsklasse bis F30, bei Hinterlegung mit Dämmmaterial sogar bis F90. Nicht nur die Hohlwanddosen „HWD 90“, sondern auch die Deckendose „HWD 30“ besitzt die DIBt-Zulassung für Bauteile der Feuerwiderstandsklasse bis F90 nach DIN 4102-2. Durch Einsatz eines neuen Brandschutzdeckels lassen sich beide Dosen ab sofort auch als Verbindungsdosen in Brandschutzdecken und -wänden verarbeiten.

Alle Brandschutzdosen verfügen als gemeinsames Merkmal über einen umhüllenden Dämmschichtbildner, der im Brandfall innerhalb kürzester Zeit aufschäumt und selbsttätig die Installationsöffnungen in der Brandschutzwand verschließt. Die Feuerwiderstandsklasse der Brandschutzwand oder -decke bleibt so auch ohne aufwändige Umkofferung erhalten.

  • 2008-04-04: Sensorisches Schalten Schalten durch Berührung
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

JUNG bringt neue Kreativität in die Elektroinstallation. Mit dem innovativen Sensor-Modul bietet das Unternehmen aus Schalksmühle die Möglichkeit, einen Schalter frei zu gestalten und zu einem individuellen Objekt zu machen. Nach Belieben lässt sich die Front beispielsweise mit einem Foto des Raumes, mit einer stilisierten Strichzeichnung oder auch einfach nur mit Text bestücken. Der gewünschte Hintergrund wird sauber und sicher hinter einer transparenten Abdeckung eingelegt.

Die Oberfläche ist in 16 Schaltpunkte aufgeteilt, die beliebig wählbar und zu max. acht aktiven Schaltungen gruppierbar sind – etwa nach der Vorlage, die als Hintergrund dient. Außerdem besteht die Möglichkeit, alle einzeln als Tastfelder zu nutzen. Dank dieser Variabilität in Funktion und Anwendung lassen sich auch aufwendige Steuerungsaufgaben problemlos lösen. Jede Tastfläche wird mit einer LED hinterleuchtet, deren Helligkeitsgrad in drei Stufen geregelt werden kann. So gibt es auch im Dunkeln keine Schwierigkeiten bei der Bedienung. Ebenfalls sehr nützlich ist die Zentralschaltung EIN/AUS: Beim Verlassen der Wohnung oder beim Nachhausekommen braucht nicht mehr jeder Schalter einzeln betätigt zu werden, sondern mit einer einzigen Berührung sind mehrere Funktionen geschaltet. Mehr ist nicht erforderlich, um den jeweiligen Sensorpunkt zu aktivieren. Mit einem Signalton zeigt das Sensor-Modul an, ob die gewählte Funktion initiiert wurde.

  • 2008-04-01: Living Space - Intelligente Gebäudesteuerung mit zwei neuen Komponenten: Busch-ComfortPanel und Busch-priOn von Busch-Jaeger
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Busch-ComfortPanel – die zentrale Gebäudesteuerung. Die Grenzen zwischen Gebäudesystemtechnik, Home-Entertainment und IP-basierter Kommunikation werden mit dem Busch-ComfortPanel aufgelöst. Mit der innovativen Möglichkeit, jetzt auch IP- und LAN- bzw. WLAN-basierte Anwendungen aus den Bereichen Home-Entertainment und IP-basierte Kommunikation anzuzeigen und zu steuern, ist das Busch-ComfortPanel eine intelligente Ergänzung zum privaten Internet-PC – und kann diesen teilweise sogar ersetzen. So verfügen die Bewohner nicht nur über eine Steuerungszentrale für die gesamte Gebäudesystemtechnik, sondern gleichzeitig über eine intuitiv bedienbare Kommunikationszentrale. Den aktuellen Wetterbericht oder den Börsenticker im Internet abrufen, E-Mails empfangen, die Lieblingsmusik vom integrierten MP3-Player über die angeschlossenen Aktivlautsprecher abspielen, Videoclips ansehen – das neue Busch-ComfortPanel macht’s möglich. Natürlich bietet auch das neue Busch-ComfortPanel alle Möglichkeiten der komfortablen Steuerung der Systeme Busch-Installationsbus® EIB/KNX und Busch-Powernet® EIB/KNX.

Busch-priOn – die intuitive Raumsteuereinheit. Die neue dezentrale Raumsteuereinheit Busch-priOn ermöglicht die intuitive und übersichtliche Bedienung von Komponenten der KNX-basierten Gebäudesystemtechnik wie Beleuchtung, Heizung/Klima oder Jalousien. Die Bedienung des Busch-priOn erfolgt über Flächen- oder Drehbedienelemente. Kernelement ist ein 3,5“-TFT-Grafikdisplay in Kombination mit einem Drehbedienelement. Das Drehbedienelement des Busch-priOn-Systems ist der erste Drehdimmer auf KNX-Basis.

  • 2008-03-06: Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED- Beleuchtungs- Systeme von Philips machen es möglich.
Raumambiente auf Knopfdruck – Flexible LED-Beleuchtungssysteme von Philips machen es möglich.

Philips stellt seine neuesten LED-Beleuchtungs- Systeme speziell für Verkaufsräume vor. Ladeninhaber können unter vielfältigen Optionen wählen und so ihr Raumambiente einfach und flexibel umgestalten. Leuchtdioden-Technik macht es möglich Millionen Lichtfarben, hochwertiges weißes Licht und individuell variierbare Beleuchtungseffekte zu generieren.

Im Themenbereich „AmbiScene“ präsentierte Philips wie die LED-Technologie sowohl dekorative als auch funktionelle Beleuchtungsbedürfnisse von Einzelhändlern erfüllen kann. Das Konzept zeigt innovative Wege Verkaufsräume flexibel, einfach und schnell umzugestalten, oder einzelne Bereiche zu akzentuieren ohne Veränderungen an der Installation vorzunehmen.

  • 2008-02-14: Strahlend weißes Licht in einer neuen Dimension - FineWHITE LED Module W3F.
Strahlend weißes Licht in einer neuen Dimension - Osram FineWHITE LED Module W3F.

Die neuen FineWHITE LED-Module "W3F" von OSRAM erfüllen höchste Ansprüche in der zukunftsweisenden Beleuchtungstechnik. Während bei bisherigen LED-Anwendungen die Farbnuancen innerhalb eines Moduls voneinander abwichen, hat OSRAM eine neue Generation weißer LED-Module geschaffen. Das Ergebnis: höchste Farbhomogenität innerhalb eines Moduls und damit erstklassige Standardqualität.

Durch die neuen LED-Module ergeben sich homogene Beleuchtungsszenarien bei der Illumination von weißen Flächen wie zum Beispiel beim Wallwashing. Die Vorteile der FineWHITE Produkte kommen besonders in sensiblen Anwendungen zum Tragen, wenn einzelne LED-Lichtpunkte nebeneinander sichtbar sind oder bei Hinterleuchtungen mit geringer Einbautiefe und diffuser Abdeckung.

  • 2007-11-28: Wer war an der Eingangstür? Bildspeicher halten Besucher fest.
Siedle: Wer war an der Eingangstür? Bildspeicher halten Besucher fest.

Langfinger scheuen das Licht: In der dunklen Jahreszeit wird fast doppelt so oft eingebrochen wie im Sommer. Weil die Täter oft unerkannt bleiben, wird nur einer von fünf Wohnungseinbrüchen aufgeklärt. Eine Videoüberwachung der Eingangstür kann Abhilfe schaffen – sie hält ungebetene Gäste automatisch im Bild fest.

„Viele Einbrecher klingeln erst einmal an der Tür, um herauszufinden, ob jemand zu Hause ist“, bestätigt Hauptkommissar Wilfried Jasper vom Landeskriminalamt Stuttgart.

Pech für die Diebe, wenn sie dabei vor einer Videosprechanlage mit Bildspeicher stehen. Deren Türkamera nimmt bei jedem Klingeln automatisch ein Bild auf. Wie ein Anrufbeantworter hält der Bildspeicher fest, wer wann an der Tür geläutet hat.

Die von Einbrechern so geschätzte Dunkelheit ist dabei kein Hindernis: Hochwertige Türkameras verfügen über eine eingebaute Beleuchtung, die Spitzenmodelle arbeiten gar mit einer echten Tag-/Nachtumschaltung. Sie schaltet bei Dunkelheit in einen Schwarzweiß-Modus, der die Empfindlichkeit um ein Vielfaches erhöht. So entstehen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen klar erkennbare Porträtfotos.

  • 2007-10-27: Kaiser - Schnelle Elektroinstallation im Betonbau / Neue Generation der Beton-Einbaugehäuse "HaloX"
Kaiser - Schnelle Elektroinstallation im Betonbau / Neue Generation der Beton-Einbaugehäuse Kaiser "HaloX"

Die neue, innovative Kaiser-Schlagkupplung (KSK-Technik) verfügt über eine Kombinationseinführung, die eine schnelle und flexible Rohreinführung ermöglicht und zeitaufwändige Nachbearbeitungsschritte erspart.

Alle Produkte sind mit zeitsparenden und flexiblen Kombinationseinführungen ausgestattet. Diese neu entwickelte KSK-Technik ermöglicht den flexiblen Einsatz gewellter und ummantelter Rohre.

Mehr Platz für den Einbau von Halogenleuchten und Lautsprechern und eine innovative Schnellkupplung für die variable Rohreinführung bieten die neuen, weiterentwickelten „HaloX“-Betoneinbaugehäuse.

„HaloX-O“ für Ortbetondecken bietet 45 Prozent mehr Volumen für die Installation von Leuchten und Lautsprechern, ohne dass sich die Einbautiefe verändert. Ein konischer Vorderbereich und ein größerer Durchmesser gewähren maximalen Halt für Leuchten und Lautsprecher.

Zusammen mit den Einbaugehäusen „HaloX-P“ für Plattendecken steht der Baupraxis ein umfassendes, vielseitiges System des deutschen Markenherstellers für Elektroinstallationsprodukte zur Verfügung.

  • 2007-09-05: Clever modernisieren - Mit dem neuen Merten Funk-System CONNECT
Clever modernisieren - Mit dem neuen Merten Funk-System CONNECT

Das neue Merten Funk-System CONNECT ist für alle, die ihre Elektroinstallation modernisieren wollen, die perfekte Lösung. Denn es bietet jede Menge Flexibilität, Komfort und Sicherheit, wenn es um die Steuerung von Funktionen wie z. B. Beleuchtung, Rollladen, Heizung oder Multimedia geht. Und das ohne Wände aufzustemmen und neue Leitungen verlegen zu müssen. Schließlich arbeitet das neue Funk-System CONNECT „komfortabel ohne Kabel“ und sorgt für sicherste Verbindungen.

Das Merten Funk-System CONNECT überzeugt neben seinen sicheren Funkverbindungen auch mit seiner einfachen Installation. Denn es lässt sich auf denkbar einfache Weise anlernen, konfigurieren und dank des neuen Diagnose-Tools mit absoluter Gewissheit auf sichere Funktionsweise hin überprüfen.

  • 2007-09-01: Gira Keyless In Fingerprint - Schlüssellos in Haus und Wohnung
Gira Keyless In Fingerprint - Schlüssellos in Haus und Wohnung

Biometrische Zutrittskontrollsysteme werden auch in privaten Ein- und Mehrfamilienhäusern immer beliebter. Gira hat einen leistungsstarken Keyless In Fingerprint auf den Markt gebracht, der einen schlüssellosen Zugang zu Haus und Wohnung erlaubt.

Haus- und Wohnungsschlüssel haben so ihre Tücken. Sie können vergessen, verloren, verlegt, gestohlen oder nachgemacht werden. Und jeder, der sich schon einmal unfreiwillig selber ausgesperrt hat, weiß, dass ein Schlüsseldienst zu später Stunde ein kostspieliger Service ist. Doch damit ist jetzt Schluss. Denn Gira hat einen Keyless In Fingerprint auf den Markt gebracht, der den herkömmlichen Schlüssel ersetzt.

Was bereits vielfach in Büro- und anderen gewerblichen Gebäuden genutzt wird, gibt es bei Gira auch für private Haus- und Wohnungstüren. Der Gira Keyless In Fingerprint kontrolliert den Zugang anhand der biometrischen Eigenheiten des menschlichen Fingerabdrucks. Er funktioniert wie ein elektronischer Schlüssel, hat aber einen entscheidenden Vorteil: Er steht immer zur Verfügung und muss nie gesucht oder hervorgekramt werden.

  • 2007-08-15: AEG - Thermo-Boden für Parkett
AEG - Thermoboden für Parkett

Das "Thermo Boden Comfort Parkett"-System ist für die trockene Verlegung unter Parkett und Laminatböden geeignet. Es besteht aus Dämmplatten, die unter der eigentlichen Heizmatte eingebracht werden. Der Thermo-Boden selbst ist mit Aluminium kaschiert, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten.

Eine Ausgleichsmatte für die nicht beheizten Bereiche verhindert Spannungen bei der Wärmeausdehnung des Bodenbelages und sorgt für ein gleichmäßiges Bodenniveau.

  • 2007-08-14: Busch-Funkcontrol der Busch-Jaeger Elektro GmbH ersetzt den Kontrollrundgang und schenkt Sicherheit.
Busch-Funkcontrol von Busch-Jaeger ersetzt den Kontrollrundgang und schenkt Sicherheit.

Wer kennt nicht das unruhige Gefühl, beim Verlassen des Hauses etwas vergessen zu haben. Ein geöffnetes oder angelehntes Fenster wirken auf Einbrecher wie eine Einladung. Um ganz sicher zu gehen müsste man vor jedem Verlassen des Hauses nicht nur in alle Räume schauen – man müsste sogar an jedes Fenster fassen, um zu prüfen, ob das Fenster verriegelt ist. Und das jeden Morgen vor der Arbeit, vor jedem Einkaufsbummel, jedem Kinobesuch und erst recht vor dem Urlaub.

Das neue Funk-Meldesystem Busch-Funkcontrol bietet jedem Bewohner die Möglichkeit, beim Verlassen des Hauses auf einen Blick zu erkennen, welches Fenster geöffnet, gekippt oder geschlossen ist. Dabei stellen die Sensoren nicht fest, ob das Fenster den Rahmen berührt – sie kontrollieren, ob der Fenstergriff in der richtigen Stellung steht und damit das Fenster verriegelt wurde.

Das System besteht aus dem Fenstermelder WaveLINE, der die Stellung des Fenstergriffes erkennt und per Funk sendet, sowie der LED-Anzeige WaveLINE zur Signalisierung der Fensterzustände geöffnet - geschlossen - gekippt.

  • 2007-06-01: Rundumschutz für die sonnenlose Zeit - Kombiableiter gegen Blitz- und Überspannungen für Photovoltaik-Anlagen.
Rundumschutz für die sonnenlose Zeit - OBO Bettermann Kombiableiter gegen Blitz- und Überspannungen für Photovoltaik-Anlagen.

Photovoltaik boomt – und mit steigenden Gas- und Ölpreisen nimmt die Attraktivität der Solarenergie sowohl für private als auch für gewerbliche Nutzer immer weiter zu. Doch die Investition in eine Photovoltaikanlage erfordert auch Vorsichtsmaßnahmen: Der effektive Schutz vor Blitzeinschlägen und Überspannungen ist zwingend notwendig, um nicht bereits vor Ablauf der Amortisierungszeit der Anlage eine böse Überraschung zu erleben. Zudem fordern die Landesbauordnung und auch der Sachversicherer in der VdS-Richtlinie für Gebäude und Anlagen Blitz- und Überspannungsschutz.

Mit dieser Komplettlösung wird OBO einmal mehr den immer komplexeren Anforderungen der Solartechnik gerecht. Die Systemlösung VG-C/DC-PH-MS erlaubt komfortablen Blitz- und Überspannungsschutz von Photovoltaikanlagen mit bis zu sechs Strings in einem IP 65 geschützten Gehäuse.

  • 2007-01-05: Energiemanagement leicht gemacht - Die neue ABB i-bus® EIB- /KNX- Zählerschnittstelle ZS/S 1.1
Energiemanagement leicht gemacht - Die neue ABB i-bus® EIB-/KNX-Zählerschnittstelle ZS/S 1.1

Das Erfassen und die Weiterverarbeitung von Energieverbrauchswerten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das liegt sowohl an den steigenden Energiekosten, als auch an den immer häufiger geforderten Auswerte- und Abfragemöglichkeiten über eine dezentrale Auslesestelle. Besonders im Gewerbe- und Zweckbauten sowie in Industrieanlagen und größeren Wohneinheiten sind die Anforderungen an ein Energiemanagement ein zunehmend wichtiger Aspekt, der über die elektrische Gebäudeinstallation realisiert werden muss. Speziell für diese Anwendungen bietet die neue ABB i-bus EIB / KNX Zählerschnittstelle ZS/S 1.1 umfangreiche Möglichkeiten.

Mit der Zählerschnittstelle werden Verbrauchs- und Messwerte von elektrischen Energieverbrauchszählern erfasst und über ABB i-bus weitergeleitet. Das Gerät verfügt über eine Infrarotschnittstelle, über die wahlweise ABB Energieverbrauchszähler vom Typ DELTAplus, DELTAsingle oder ODIN ausgelesen werden können. Die ausgelesenen Informationen und Daten können dann z.B. zur Kostenstellenabrechnung, Energieoptimierung, Visualisierung oder Installationsüberwachung genutzt werden. Zusätzlich werden auch aktuelle Strom- und Spannungswerte, Leistungswerte und der Cos phi übertragen.

  • 2006-03-10: Industrial Ethernet - Robuste Datensteckvorrichtungen für moderne Industrienetzwerke.
Mennekes Industrial Ethernet - Robuste Datensteckvorrichtungen für moderne Industrienetzwerke.

Der steigende Automatisierungsgrad in allen Bereichen der Industrie erfordert eine sichere und leistungsfähige Datenkommunikation zwischen Maschinen, Fertigungsanlagen und Rechnern in den Fertigungsleitständen. Aber auch im Lagerbereich, in Labors und in öffentlichen Einrichtungen sind intelligente Industrieverteiler unverzichtbar.

Dabei sind die Anforderungen an die Schnittstellen im industriellen Umfeld wesentlich höher als in Büroumgebungen. Feuchtigkeit, Staub und Schmutz müssen von den empfindlichen Steckverbindungen zuverlässig ferngehalten werden, um eine störungsfreie Datenkommunikation sicher zu stellen und Betriebsunterbrechungen zu vermeiden. Ob Steuer- und Regelfunktionen, Bilddatenübertragung oder Fernwartung von Anlagen - die Aufgaben sind vielfältig und das zu übertragende Datenvolumen sehr unterschiedlich. Je nach Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit werden unterschiedliche Infrastrukturen genutzt - vom kupfergebundenen Ethernet bis hin zu extrem leistungsfähigen Lichtwellenleiter-Netzen.

MENNEKES als anerkannter Spezialist für Industriesteckvorrichtungen bietet deshalb auch verschiedene, vielseitig einsetzbare Steckvorrichtungen für die Datenübertragung mit unterschiedlichen Einsatzschwerpunkten.

Passend zum Thema:

Lichtinstallation: Raumbeleuchtung und ausgefeilte Lichtszenen.

Objektsicherung: Einbruchsicherung, Alarm, Zutrittkontrollen, Rauchfrühwarnmelder und Brandmeldesysteme.

Klima und Komfort: Aktiver Sonnenschutz, Fußbodenheizung und keinen Staubsauger mehr schleppen.

Kommunikationstechnik: Telefonanschluss, Telefonanlagen und komplexe Gebäudekommunikationssysteme.

Energie sparen oder erzeugen: Sparen an der Heizung? Oder besser intelligent steuern? Was bietet Ihnen aktuelle Technik?

Multimedia@Home: TV, Audio, EDV, Telefon, Fax, Internet. Aus einer Installationsdose.

auch interessant:

Standardinstallation und Erweiterung: Was versteht man eigentlich unter einer Standardinstallation? Wie lässt sich diese sinnvoll erweitern?

Elektroplanung: Wir sind noch immer in der Lage, auch anhand einfacher Grundrissdarstellung auf Papier die Installationen zu planen.

Alt- und Neubauinstallation: Vom Auswechseln eines Leuchtmittels im Bestand bis zur Elektroinstallation Ihres Neubaus.

Kleinteiliges und Reparaturen: Ein Bewegungsmelder fehlt? Notwendige Reparaturen oder auch Nachrüstarbeiten.

Linkliste

Top-Suchbegriffe